CARVE COMPANY c/o PURE BOARDING GmbH | Walderstrasse 3 | P.O. Box 220 | CH-8630 Rüti
T +41 55 340 86 42 | INFO@PUREBOARDING.COM | WWW.CARVECOMPANY.COM

  • DE
  • EN

Prinzip Perfektion

Snowboard Carving ist eine extreme Sportart.
Es steht für extremen Spaß und extreme Anforderungen an Sportler und Material.
Wer topvorbereitet oben an einer Traumpiste steht, muss sich auf seine Ausrüstung verlassen können.
Deshalb haben wir die RCS Bekleidungsserie speziell für Snowboardcarver entwickelt.
Unser "Real Clothing System" steht für ein Bekleidungssystem, das Perfektion nicht nur verspricht, sondern auch im harten Sporteinsatz beweist.

Das RCS Lastenheft

basiert auf jahrzehntelanger Erfahrung im Snowboardsport und unzähligen Gesprächen mit erfahrenen Carvern.

Es definiert die Soll-Leistung unserer Bekleidungsserie:

  • Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit für entspannten Körpereinsatz, verbunden mit einer körpernahen Passform (Sturm- und Fahrtwindfestigkeit, geringe Reibungskräfte)
  • Leistungsstarke Klimatisierung: Wärmespeicherung, Kühlung, Atmungsaktivität
  • Dezenter aber wirksamer Schutz. Beispielsweise vor Reibung und Eisbrocken, dazu Protektoren für den Fall, der hoffentlich nie eintritt;)
  • Durchdachte Staulösungen (möglichst mit dem Fassungsvermögen der sprichwörtlichen Damenhandtasche)
  • Individuelle Wahlfreiheit bei Design und Ausstattungsdetails
  • Zuverlässige Langlebigkeit, ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft


Und die Kosten? Das RCS sollte nie "billig" sein.

Unser Ziel:
Die perfekte Carving-Kleidung zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis.

Billig wäre uns dabei zu billig (und auf die Dauer zu teuer)!

Das RCS Pflichtenheft

Zur Umsetzung eines Lastenhefts gibt es zwei Möglichkeiten:

Man verwendet diesen Wunschzettel leicht umformuliert als Werbebotschaft und Etikettenaufdruck - fertig!
Auch der Kundenglaube kann kurzfristig Berge versetzen.

Oder man will die selbst gesetzten Ziele tatsächlich erreichen und Berge nicht versetzen, sondern bezwingen.
Wir haben uns für diesen Weg entschieden:

Die Materialien

Ein System kann nur so leistungsfähig sein, wie sein schwächstes Element. Deshalb verwenden wir für das RCS nur die besten verfügbaren Materialien renommierter Hersteller. Sie garantieren für herausragende Technologie und Qualität.

Temperaturregelung

Der Temperaturausgleich von Snowboardkleidung gleicht der Quadratur des Kreises:
Zum einen soll das Futter angenehm wärmen, zum anderen darf auch bei hoher körperlicher Aktivität kein Hitzestau entstehen.
Unser Futter mit Outlast-Technologie speichert überschüssige Wärme und gibt sie bei Bedarf langsam wieder ab!

Feuchtigkeitsmanagement und Windschutz

Kleidung für alpine Verhältnisse muss unter allen Einsatzbedingungen trocken halten. Hier vertrauen wir auf eine Hochleistungsmembran von Sympatex.
Dieses Material ist zu 100% wasserdicht und trotzdem zu 100% atmungsaktiv. So kann keine Feuchtigkeit eindringen, Schweiß dagegen kann ungehindert verdunsten. Trotzdem ist das Sympatex Material auch zu 100% winddicht.

Die Oberfläche der äußersten Gewebeschicht ist mit Teflon beschichtet. Diese Behandlung sorgt für einen Abperleffekt und hält Feuchtigkeit zusätzlich fern.

Wasserdichte Nähte und Spezialreißverschlüsse des Schweizer Herstellers Riri, welche auch extremen Beanspruchungen Stand halten komplettieren das RCS in diesem Bereich.

Abriebfestigkeit

Mit allen möglichen Tricks versuchten Snowboarder in der Vergangenheit ihre Kleidung carvingtauglich - das heißt abriebfest zu machen. Mit bescheidenem Erfolg. Zu extrem sind die Beanspruchungen durch Schnee und Eis, zu hoch die Reibungshitze bei hohen Geschwindigkeiten.
Doch wir bieten die Lösung:
Die äußere Schicht unseres Kleidungssystems besteht durchgehend aus dem High-Tech Gewebe Cordura 500m. Es verbindet die maximale Belastbarkeit professioneller Schutzkleidung mit hohem Tragekomfort und einem modischem Erscheinungsbild.

Zusätzlich wird das RCS an besonders belasteten Stellen mit dem legendären Keprotec von Schoeller ausgerüstet. Keprotecfasern haben eine Ummantelung aus Keflar und wurden gezielt für den Motorrad-Rennsport entwickelt.

Ihr favorisiert ein anderes Material?
Kein Problem. Wir verstärken auch mit Leder von  KANGAROO , RIND, ZIEGE… - auf Wunsch mit gelaserten Designapplikationen.

Die Abriebfestigkeit bleibt auch mit den besten Materialien ein Thema: Zur Zeit haben wir unter anderem Ceraspace von Schöller im Test. Mal sehen ob sich dieses mit Keramik ausgerüstete Material im eisigen Dauerabriebsversuch bewährt.

Schutz

Das RCS verfügt über ein mehrstufiges Schutzkonzept.
Der Basisschutz wird gewährleistet durch die hohe Belastbarkeit von Cordura und Keprotec.

Die zweite Stufe bilden Protektoren aus hocheffektivem Formax an Ellbogen und Knien. Sie werden ergänzt durch herausnehmbare Hüftprotektoren aus Viskofoam.

Zusätzlich kann die RCS-Jacke mit einem Rückenprotektor (ebenfalls herausnehmbar) geordert werden.

Einzelstücke in Maßarbeit

Hardcarver sind Individualisten. Und jeder hat seine eigene Vorstellung der optimalen Ausrüstung.
Deshalb wird jedes RCS Kleidungsstück individuell nach Wunsch gefertigt:
Grundlage sind die vom Hersteller nach unseren Wünschen optimierten Schnitte.
Sie werden individuell an die Referenzmaße des Kunden angepasst. Insgesamt brauchen wir 16 Einzelmaße - da muss König Kunde ausnahmsweise persönlich arbeiten.
Im Gegenzug erfüllen wir eure Sonderwünsche!
Ob Lüftungsöffnungen, Spezialtaschen, gewagte Farbkombinationen, Sticklogos - alles geht (na ja, fast alles).

Schneidern, aber richtig!

Für unseren Traum einer perfekten Carving-Bekleidung haben wir bei den bekannten Produzenten angefragt und stießen meist auf wohlwollendes Interesse. Das war's dann leider auch.
Bis wir durch einen glücklichen Zufall mit der tschechischen Firma PSI Hubik in Kontakt kamen. Hubik produziert seit über zwanzig Jahren in Mähren hochwertige Motorradbekleidung und gilt in der Szene als Geheimtipp.
Für das RCS-Projekt bedeutete die Unterstützung durch PSI Hubik den Durchbruch. Die Tschechen sahen das Lastenheft als sportliche Herausforderung und machten sich mit Erfahrung und Kreativität an die Umsetzung unserer Wünsche. Die bei Hubik gepflegte Verbindung von modernster Technik und traditionellem Handwerk garantiert nicht nur eine herausragende Verarbeitungsqualität, sondern bietet auch ein Höchstmaß an Flexibilität. Und damit die optimalen Voraussetzungen zur Optimierung unserer Prototypen im harten Carving-Einsatz.

Macht es kaputt, Jungs (und Mädels)!

Optimale Sportbekleidung entsteht nicht am CAD-System. Deshalb setzte Remo Eberle für das RCS auf eine intensive Erprobung unter allen denkbaren Einsatzbedingungen. Wer Remo kennt, weiß, was das bedeutet. Wo andere bereits auf die geglückte Entwicklung anstoßen würden, hat er immer noch ein paar Kleinigkeiten im Kopf die "ein bisschen Arbeit brauchen".
So erstreckte sich das Feintuning auf der Piste über mehrere Jahre. In enger Zusammenarbeit mit befreundeten Spitzenfahrern - darunter die gesamte Pure Boarding Crew - und PSI Hubik konnten wir ein Produkt entwickeln, das auch Remos hohen Ansprüchen gerecht wird. Den abschließenden "Spezialtest" ließ er sich dabei nicht nehmen: eine vereiste Piste im Regen liegend hinunterzurutschen. Ergebnis: Alles dicht, kein Abrieb.